Wie sieht die Behandlung mit der McKenzie Methode® aus?

Die McKenzie Methode®

Assessment

Untersuchung

EvaluationZunächst beginnt der MDT Therapeut damit, die Krankengeschichte detailliert aufzunehmen und notiert Ihre Symptome und wie sie sich verhalten. Sie werden gebeten werden, bestimmte Bewegungen durchzuführen und in bestimmten Positionen zu verweilen. Der Hauptunterschied zu den meisten anderen Untersuchungsmethoden ist die Verwendung von wiederholten Bewegungen anstelle von nur einer Einzelnen. Die Art und Weise, wie sich Ihre Symptome und Ihre Beweglichkeit durch diese wiederholten Bewegungen verändern, gibt dem Therapeuten die notwendigen Informationen, um Ihr Problem zu kategorisieren.

Classification

Klassifizierung

Jedes der Syndrome wird entsprechend seiner charakteristischen Eigenheiten mit speziellen mechanischen Techniken, einschließlich wiederholte Bewegungen und gehaltene Positionen, behandelt. MDT ist ein umfassendes Klassifizierungssystem und schließt eine kleinere Gruppe von Patienten ein, die nicht in eines der drei Syndrome klassifiziert werden können. Diese werden der Subgruppe „Anderes“ zugeordnet, die ernsthafte Pathologien beinhaltet, nicht-mechanische Schmerzursachen, echten chronifizierten Schmerz, etc.

Assessment

Management/Behandlung

Treatment

Mit Hilfe der Information aus der Untersuchung wird Ihnen der Therapeut spezifische Übungen verordnen und Sie bezüglich bestimmter Haltungen instruieren, welche Sie einnehmen sollten, und welche Sie vorübergehend vermeiden sollten. Falls Ihr Problem ein komplizierteres mechanisches Erscheinungsbild darstellt, muss ein qualifizierter MDT Therapeut eventuell manuelle Techniken anwenden, bis Sie in der Lage sind, sich selbst zu behandeln. Das Ziel ist, mit möglichst wenigen Behandlungssitzungen so effektiv wie möglich zu sein. Behandlungen, die Sie fünf oder sechs Mal am Tag selbst durchführen können, sind wahrscheinlich in einer kürzeren Zeitspanne wirksam als Behandlungen, die von einem Therapeuten ein bis zwei Mal pro Woche durchgeführt werden. Der Schwerpunkt liegt darauf, dass Sie als Patient aktiv in die Therapie einbezogen werden. Dies kann die Anzahl der Praxisbesuche reduzieren und spart Ihnen Zeit und Geld. Letztendlich können sich die meisten Patienten erfolgreich selbst behandeln, wenn man ihnen die nötigen Kenntnisse und Möglichkeiten vermittelt.

Assessment

Prävention

Dadurch, dass Sie lernen, ihr aktuelles Problem selbst zu behandeln, erwerben Sie das Wissen, wie Sie das Risiko eines Rückfalls minimieren können. Ebenso sind Sie in der Lage, schnell auf Symptome zu reagieren, falls diese erneut auftreten. Das ermöglicht Ihnen, Ihre Behandlung sicher und effektiv zu kontrollieren. Probleme, die seit langem bestehen, können eher durch Eigeninitiative als durch passive Maßnahmen verhindert werden.

Weltweit gibt es ausgebildete MDT Fachleute in 40 Ländern. Da die verordneten Übungen auf einer adäquaten Untersuchung basieren müssen, ist es wichtig, eine Therapeutin / einen Therapeuten mit Credentialling Examen oder Diploma in MDT zu finden. Finden Sie hier einen Therapeuten in Ihrer Nähe.